Falschparker abgeschleppt

Am vergangenen Sonntag war es für die Einsatzkräfte der Wasserwacht nur mit großer zeitlicher Verzögerung möglich aus dem Naherholungsgebiet Kronthaler Weiher zu einem Rettungseinsatz einer Person an die Isar (Bericht siehe Merkur.de) abzurücken. Genauso schwierig gestaltete sich auch die Rückfahrt zur Wachstation. Die Straßen am und um das Weihergelände waren mit Autos dicht. In der Vergangenheit wurde immer wieder auf die vorhandenen Parkverbotsflächen hingewiesen – mit mäßigem Erfolg.

Am Dienstag nun schrieb die Polizei circa 80 Falschparker auf. 75 € Bußgeld waren die Folge. Damit nicht genug. Zahlreiche Fahrzeuge wurden zudem abgeschleppt.

Um es gar nicht so weit kommen zu lassen informierte die Wasserwacht die Badegäste auch vom Wasser aus über die bevorstehenden Maßnahmen. Die Reaktionen der Badegäste fielen spärlich aus.

Der Vorsitzende der Erdinger Wasserwacht Bernd Janowsky hofft, dass die Aktion von Polizei und Ordnungsamt nicht wiederholt werden muss und bittet abermals darum die Rettungszufahrten frei zu halten. Jeder könnte in die Situation kommen schnell Hilfe zu brauchen, so Janowsky.

Den Bericht und vor allem Kommentare dazu finden Sie in Merkur.de.

Hinweis:
Das Vorschaubild ist eine Aufnahme vom 05.07.2015