SEG Uebung in Werndlfing

Neue Techniken zur Mensch- und Tierrettung wurden am Samstag den 15.02.2014 an der Kanalbrücke bei Werndlfing im Mittleren Isarkanal (MIK) geübt.

Einsatzleiter Martin Gräbe stellte bei Übungsbeginn seinen 14 Einsatzkräften in einer Vorbesprechung die verschiedenen Manöver vor.

Im ersten Teil soll der Aufbau und die Anwendung einer Art „Seilbrücke“ (Trinoline) beübt werden. Anschließend eine abgewandelte Form mit zu Hilfe nahme eines Bootes. Schließlich soll der Einsatz eines Spineboards im Einsatz getestet werden. Diese drei Übungen dienen als Hilfe bei der Rettung von Mensch und Tier in der Strömung oder dem Einbringen von Sperren. Bei der Wasserwacht Erding wurden diese Methoden so noch nie angewandt. Nachdem die notwendigen Vorbereitungen am Kanal getroffen wurden, gingen die Wasserretter bei bestem Frühlingswetter in den Betriebskanal. Überrascht von der Wirksamkeit der Mittel und der Sicherheit für die Retter im Wasser zogen die Einsatzkräfte am Abend ein mehr als positives Resümee. Bei Einsätzen sollen diese Varianten künftig mit berücksichtigt werden und je nach Situation zur Anwendung kommen.