Personensuche in Taufkirchen

Am Dienstag den 30. August gegen 17 Uhr löste die ILS einen Alarm zur Personensuche für die Wasserwacht Erding aus. Mit zwei Wasserrettungszügen und 11 Einsatzkräften unterstützte die Erdinger Wasserwacht die DLRG Taufkirchen, die mit 8 Rettern vor Ort war.

Gesucht wurde nach einem 50jährigen männlichen Patienten der Isar – Amper – Klinik Taufkirchen. Der Mann war dringend auf Medikamente angewiesen. Begonnen wurde die Suche am Schlossweiher der Klinik. Gemeinsam mit Kräften der FFw Taufkirchen, der Polizei Dorfen und einem Polizeihubschrauber wurde die Umgebung abgesucht. Die Suche nach dem Vermissten erstreckte sich auf Land- und Wasserflächen.

Leider konnte bis zum späten Abend der Herr nicht angetroffen oder gefunden werden. Die Suche musste von den Hilfskräften ohne Ergebnis abgebrochen werden und der Gesuchte galt danach offiziell als Vermisst.

Umso erfreulicher gestaltete sich dann der nächste Tag. Durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte am Mittwochvormittag der Gesuchte im ca. 3 km entfernten Großstockach wohlbehalten angetroffen werden und zurück in die Obhut des Klinikums geführt werden. Nach eigenen Angaben habe sich der Mann verlaufen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.