3. Mondscheinlauf auf dem Kronthaler Weiher

Pressetext: Siegfried Ippisch

Freitag: Schlittschuhfahren auf Natureis bei Fackelschein und Musik

Die Erdinger Wasserwacht leistet nun schon seit 60 Jahren ehrenamtlichen Wachdienst am Kronthaler Weiher und offiziell seit mehr als 15 Jahren Jahren zusätzlich auch den ehrenamtlichen Eiswachdienst im Naherholungsgebiet Erding-Nord, Kronthaler Weiher.

Derzeit sieht es ja wettertechnisch bis zum Wochenende, was den Frost anbetrifft, sehr gut aus, sodass wir uns kurzfristig entschlossen haben die Chance zu nutzten, um nach einer Eispause von 4 Jahren endlich wieder den 3. Mondscheinlauf zu veranstalten.

Die letzten Mondscheinläufe fanden im Jahre 2009 und 2012 statt und es waren jeweils um die 650 Besuchern gekommen.

Am Freitag, 27.01.2017 ab 18.00 Uhr ist es nun endlich wieder so weit, dass wir uns auf das Eis wagen, um zusammen mit der VR-Bank Erding den 3. Mondscheinlauf durchzuführen, freut sich Siegfried Ippisch, Vorsitzender der Erdinger Wasserwacht.

Der 3. Mondscheinlauf wird von der BRK-Wasserwacht Erding mit Unterstützung der VR-Bank Erding am kommenden Freitag bis 22.30 Uhr auf Kronthaler Weiher im Naherholungsgebiet Erding Nord veranstaltet.

Bereits ab 13 Uhr werden die ehrenamtlichen Wasserretter wieder wie am vergangen Wochenende zur Eiswache am See sein.

Doch ganz anders als sonst geht nach Sonnenuntergang der Schlittschuhbetrieb einfach weiter, freut sich Alexander Genstorfer, Vize Chef der Wasserwacht Erding.

Mit Fackeln und Scheinwerfern wollen wir wieder einen schönen abendlichen Winterflair auf einer abgegrenzte Eisfläche zaubern und die Dunkelheit der Nacht etwas zum Schlittschuhfahren erhellen. Mit etwas Glück scheint dann auch wieder der Mond auf den zugefrorenen See, hofft Ippisch.

Ganz besonders freut uns, dass wir als Unterstützer die VR-Bank Erding für unseren Winterevent gewinnen konnten.

Der Vorstand Johann Luber samt Marketingleiterin Melanie Zehetmeier hatten im Namen der VR Bank Erding bereits im Jahre 2013 eine Starke, autarke Einsatzbeleuchtung für Wasserwachteinsätze am See an uns gesponsert und übergeben, welche nun auch bei dem Mondscheinlauf zum Einsatz kommen wird, so Jürgen Langner, Schatzmeister der Wasserwacht Erding.

Mit netter und aktueller Musik werden wir die Eisfläche zudem leichtbeschallen so dass die Mondscheinlaufgäste bei Glühwein, Kinderpunsch, gutem Erdinger Weißbier und Stiftungshell sowie alkoholfreien Getränke und Wienerwürstel mit Brot, einen tollen und unvergesslichen Winterabend erleben können, erzählt der Wasserwachtvorsitzende.

Ein Highlight des Mondscheinlaufes wird gegen 21 Uhr der Auftritt des amtierenden Prinzenpaares der Narrhalla Erding 2017, Ihre Lieblichkeit Prinzessin Carolina I. von Tönung und Krönung und seine Tollität Prinz Ferdinand II. von Jagd und Trieb, sowie das kultigste Männerballett was der Landkreis Erding zu bieten hat, die Lieselotten sein, freut sich Siegi Ippisch.

Das Prinzenpaar der Narrhalla Erding und der Auftritt der TSA Lieselotten wurde im Jahr 2012 erstmalig dargeboten als Siegi Ippisch mit seiner Gattin Verena selbst das Erdinger Prinzenpaar stellte und er aktiv bei den Lieselotten mittanzte.

“Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir alle bei minus 16 Grad auf dem Eis getanzt haben.

Respekt hier heute noch vor meiner Frau, der damaligen Prinzessin, sie war ohne zusätzliche Jacke nur mit ihrem normalen Prinzessinnenordinate aufs Eis gegangen und tanzte tapfer bis zum Schluss”, erinnert sich Ippisch.

Ein ganz besonderes Highlight zu den Auftritten wird das “Ballonleuchten”! Dies wird durch einen großen Heißluftballon der VR-Bank gezaubert, welcher fest am Boden verankert ist und durch die reine Befeuerung einen schönen Flair auf den zugefrorenen See wirft, freute sich Robert Blattenberger, Technischer Leiter der Erdinger Wasserwacht.

Der Erlös des Mondscheinlaufes dient der Erdinger Wasserwacht zur Beschaffung notwendiger Eisrettungsgerätschaften und zur Finanzierung unseres unentgeltlichen ehrenamtlichen Dienst am Menschen erzählt Schatzmeister Langner.

“Das betreten der Eisfläche ist kostenfrei und bleibt trotz des Mondscheinlaufes auf eigene Gefahr, da weder die Große Kreisstadt Erding noch wir von der Wasserwacht Haftung übernehmen können.

Sollte jemand jedoch Hilfe suchen, sind wir sofort vor Ort zur Stelle um zu helfen”, so Siegfried Ippisch, Vorsitzender der Wasserwacht Erding.

Ab nächster Woche wird es wieder wärmer, deshalb finden sie nähere Informationen zu Gefahren und Verhalten auf dem Eis, im Internet auf der Wasserwachthomepage unter www.Wasserwacht-Erding.eu.

Ebenfalls finden sie weitere Informationen zur Faschingsgesellschaft auf www.Narrhalla-erding.de oder zu dem Männerballett auf www.Lieselotten.de