70. Geburtstag von Klaus „Schugge“ und Erna Schuchardt

Bereits im November  des letzten Jahres feierten Klaus und Erna Schuchardt im Kreise ihrer Kinder, Enkelkinder und
Verwandtschaft ihren gemeinsamen 70. Geburtstag. Eine anschließende Reise, die Weihnachts- und Faschingszeit und schließlich die Fastenzeit „hinderten“ die Kameraden der Erdinger Wasserwacht daran „Schugge und Erna“ persönlich ihre Glückwünsche zu überbringen.

Am Freitag den 6. April war es endlich so weit. Langjährige Weggefährten von Erna und Klaus sowie einige Mitglieder der aktuellen Vorstandschaft besuchten die beiden in ihrem zu Hause in Niederneuching, um sie hier noch nachträglich hochleben zu  lassen. Mit einem Geschenkkorb, guter Laune und vieler alter Geschichten im Gepäck rückte die Gratulantenschar an. Mehrfach im Verlauf des Abends ertönte auf dem Hof der Schuchardt´s ein „dreifach kräftiges batsch nass“ auf die beiden.

Klaus Schuchardt trat bereits am 1. Januar 1961 der Wasserwacht Ortsgruppe Erding bei. Von 1964 an bis ins Jahr 2005 stand er als aktiver Rettungstaucher somit 41 Jahre !!!! der Wasserwacht und der späteren Schnelleinsatzgruppe zur Verfügung.

Etliche Einsätze begleitete er nicht nur als erfolgreicher Rettungstaucher. In den Jahren von 1972 bis 1977 war er für die immer mehr und komplexer werdenden Einsatzmaterialien als Gerätewart verantwortlich. Er gehörte in dieser Zeit der Vorstandschaft der Wasserwacht an. Klaus Schuchardt war an der Beschaffung des ersten Rettungsbootes im Landkreis Erding in dieser Funktion mit federführend beteiligt. Dass er selbst den Führerschein für Rettungsboote erwarb versteht sich von selbst.

„Schugge“ zeichnete immer im Besonderen seine sportliche Fit- und Fairness aus. Seit 1975 besitzt Klaus  auch den Ausbilderschein für das Rettungsschwimmen.

Dass ein „gscheider Wasserwachtler“ natürlich auch von der Landrettung Ahnung haben sollte, war für Klaus selbstverständlich. Bereits bei der Einführung des Notarztdienstes im Landkreis Erding Anfang der 70ger Jahre  nahm „Schugge“ als Fahrer teil. Fuhr er nicht den Notarzt durch den Landkreis, fuhr er halt den Rettungs- oder Krankentransportwagen als Sanitäter zu den Einsätzen.

An vielen Veranstaltungen übernahm er den Sanitätsdienst. Lange Zeit war Klaus, auch wegen seines sportlichen Interesses, mit unterschiedlicher Co – Besatzung bei den Eishockeyspielen an Freitagen, Samstagen und/ oder Sonntagen für den BRK Kreisverband beim TSV Erding in der Eishalle unterwegs.

Nicht nur für dieses langanhaltende und großartige Engagement dankten ihm seine Kameraden mit einem Präsentkorb. Klaus ist bis heute und zu jeder Zeit ein verlässlicher Partner sowie ein herausragender Kamerad.

1989 erhielt er für besondere Verdienste die Wasserwachtmedaille in Silber, 1999 in Gold. Im März 2010 wurde ihm die Ehrenmedaille der Wasserwacht in Gold verliehen.

Bis heute nimmt „Schugge“ aktiv am Wachdienst oder bei Veranstaltungen wie der WeiherFeia oder dem Triathlon teil und unterstützt seine Wasserwacht – so gut es eben andere Aktivitäten wie Enkelkinder, Feuerwehr und Urlaube zulassen.

Last but not least sei hier noch im Besonderen erwähnt, dass natürlich hinter „jedem erfolgreichen (70- jährigen) Mann eine starke Frau steht“. Natürlich ist hier Klaus´ Frau Erna gemeint, ohne die er dies alles gar nicht hätte leisten können. Für die vielen entbehrungsreichen Stunden, all ihre Unterstützung bei Festen und an sonstigen (Wach-) Diensten sei auch Erna ein großer Dank ausgesprochen.