50zigster Geburtstag Andy Lindner

Zu seinem runden Geburtstag lud Andy Lindner Verwandtschaft, Freunde, Kollegen und Kameraden der Wasserwacht nach Kirchasch ins Gasthaus Bauer ein. Die Feier fand kurz vor Weihnachten statt. Eine 8- köpfige Standartenabordnung der Erdinger Wasserwacht überbrachte die Glückwünsche der Vorstandschaft und aller Mitglieder. In launiger Runde feierte man bei einer tollen Bewirtung bis in die frühen Morgenstunden.

Die Kameradinnen und Kameraden wünschten Andy nur das Beste für seine Zukunft. Im Besonderen wünschte man sich aber selbst, dass er dem Kreisverband mit seinem Fachwissen, seiner menschlich unverbogenen Art und seinem hohen Engagement noch lange Zeit zur Verfügung stehen wird.

Im Jahr 1980 startete Andy seine „BRK – Karriere“ im Jugendrotkreuz. Seit 1985 ist er auch Mitglied in der Wasserwacht Erding. Dort durchlief er in kurzer Zeit viele, zeitlich oft langwierige, Fachausbildungen. So schloss er 1989 die Ausbildung zum Rettungstaucher ab. Ein Jahr darauf folgte die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter. 1991 legte er die Prüfung zum Motorbootführer sowie einen Lehrgang zum Unterführer ab. Wiederum ein Jahr später durchlief er die Ausbildung zum Jugendwart. Im Jahr 1994 erfolgte der Abschluss als „Leiter der Jugendarbeit in der Wasserwacht“. 1997 durchlief Andy eine Ausbildung zum „Taktischen Führer im Einsatz“.
Bei Großschadensereignissen wurde die Wasserwacht immer schon als „Technische Einheit“ hinzugezogen. Infolge von verbandsinternen Änderungen änderten sich auch die Einsatzkomponenten. So entstand im Vorgriff auf die Fußball WM im Jahre 2006 die „Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung“. Als einer der Ersten legte Andy 2004 die Ausbildung für die „UGSanEL“ ab. Seit 2015 steht er der Gruppe als Sprecher vor. Eigentlich fast „überflüssig“, soll aber der Vollständigkeit halber natürlich noch erwähnt werden: seit mehr als 20 Jahren ist Andy ein anerkannter Einsatzleiter in der Wasserwacht. Mit seiner Ausbildung und den großen Vorkenntnissen führt er Einsätze mit Weitblick sicher und erfolgreich durch.

Andy ließ sich aber nicht nur fortbilden, sondern übernahm auch Verantwortung. Mit seinem bis heute anhaltenden Engagement wurde er 1992 als Mitglied in die Vorstandschaft der Wasserwacht gewählt. In 20 Jahren seines Wirkens war er unter anderem auch stellvertretender Vorsitzender der Erdinger Wasserwacht.
Zur Verfügung gestellte Finanzmittel müssen sinnvoll eingesetzt werden. Ausgaben gehören geprüft und überwacht. Dass Andy Lindner sich für diese Aufgaben besonders eignete zeigt seine lange Zugehörigkeit im Haushaltsausschuss des BRK. 24 Jahre war er dort Mitglied, 12 Jahre davon als Vorsitzender. Seit den Neuwahlen 2017 ist Andy 1. Stellvertreter des Kreisvorsitzenden Franz Hofstetter im BRK Kreisverband Erding.

Dass dieses Engagement natürlich auch gewürdigt werden muss, versteht sich von selbst. So erhielt er 2007 die silberne Ehrennadel des BRK und 2009 das Ehrenzeichen des Freistaates Bayern am Bande.