Jahreshauptversammlung mit Neuwahl verschoben

Das Jahr 2021 ist für das BRK ein Wahljahr. Aufgrund der Corona-Pandemie hat Kreisvorsitzender Franz Hofstetter beschlossen ab sofort alle Versammlungen zu untersagen. Auch die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Wasserwacht Erding am 23.01.2021 wird verschoben.

Mitgliederversammlungen und Wahlen auf Kreisebene und in den Gliederungen Bereitschaft, Wasserwacht, Jugendrotkreuz sowie Wohlfahrt- und Soziales müssen verschoben werden. Diese hätten unter strengen Hygienevorschriften stattfinden dürfen.

Der Grund der Absage ist eigentlich logisch. Unsere zahlreichen Einsatzkräfte und Helfer müssen vor einer Coronainfektion weitgehend geschützt werden, um unsere Einsatzfähigkeit und Arbeit nicht zu gefährden. Franz Hofstetter und seine Führungsriege sind sich einig, dass Mitgliederversammlungen und Wahlen wichtig sind, auch in Anbetracht der öffentlichen Wirkung und der Transparenz, aber unsere Ehrenamtlichen müssen nicht unnötigen Gefahren ausgesetzt werden. Gesundheitsschutz sollte an erster Stelle stehen.

Unsere Ehrenamtlichen sind beispielsweise im Rettungsdienst, im Katastrophenschutz, im Wasserrettungsdienst und in der Jugend- und Sozialarbeit tätig. Die meisten Bereiche sind gerade in der Pandemielage sehr gefragt. Die Einsatzfähigkeit muss für die Bürger des Landkreises unbedingt erhalten bleiben.

Die Mitglieder der aktuell amtierenden Vorstandschaft der Wasserwacht Erding haben sich bereit erklärt geschäftsführend im Amt zu bleiben bis eine Neuterminierung durch den Verband geklärt ist.

Eine erneute Ausschreibung zur Wahl und Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgt zu gegebener Zeit.